Home
 Presse
 Ductia

Die Geschichte des Ensembles Ductia reicht eigentlich bis ins Jahr 1984 zurück: Damals begegneten sich die Gründungsmitglieder Anne Bredemeier und Christiane Thiemt bei einem Renaissancemusik-Kurs in Bad Zwischenahn in Niedersachsen. Allerdings war es bis zu ersten Auftritten und der Idee, ein Ensemble zu gründen, noch ein weiter Weg. Fünf Jahre gingen ins Land, während derer sie sich immer wieder auf Musikfreizeiten in Deutschland und Österreich trafen, bis es 1989 zum ersten Auftritt als Duo kam.

Den Namen Ductia, der auf ein Bicinium eines anonymen Komponisten aus dem 13. Jahrhundert zurückgeht, wählten wir erst im Jahre 1995, er löste die Bezeichnung “Duo für Alte Musik” ab, unter der bis dahin konzertiert wurde.

Das Ensemble fühlt sich diesem Stück besonders verbunden, weil es schon früh Bestandteil der Konzertprogramme war. Doch darüber hinaus ist dieser Name auch Programm, nämlich durch den Hinweis auf die musikalische Epoche, der sich das Ensemble verschrieben hat. So lag der Schwerpunkt von Anfang an im Bereich der mittelalterlichen und der Renaissance-Musik, wenngleich auch anfänglich noch kleinere Ausflüge in Frühbarock und Barock unternommen wurden.

Im Jahre 1997 wurde das Ensemble durch Corinna Kistner ergänzt, die bereits in dem Blockflöten-Quartett “Sine Nomine” mit Anne Bredemeier zusammen musizierte. 1999 gewannen wir die Brüder Ulrich und Hartwig Alpers für das Ensemble, mit denen die Gründerinnen seit 1986 auf vielen Musikfreizeiten für Alte Musik musizierten.

Doch schließlich erwies sich die räumliche Entfernung zwischen Oldenburg und Esslingen als zu groß, so dass eine kontinuierliche Arbeit in dieser Formation - wenngleich immer fruchtbar und interessant - auf Dauer leider nicht durchführbar war.

Glücklicherweise wurde nach dem Ausscheiden der beiden Brüder Ende 2005 schnell Ersatz gefunden. Auch nach den beiden Neuzugängen Meike Bruns und Sandra Schütte musste nicht lange gesucht werden, da beide schon seit Jahren im “Ensemble für Alte Musik Westerstede” unter der Leitung von Anne Bredemeier gespielt hatten. Nach einer intensiven Probenphase stellte sich Ductia also im September 2006 in der westersteder St.-Petri-Kirche erstmals in der neuen Besetzung vor.

Leider mussten wir uns nach unserem Konzert im November 2012 auch von unserem Gründungsmitglied Christiane Thiemt verabschieden. Eine zunehmende berufliche und private Belastung macht es ihr leider unmöglich, weiter auf dem gewohnten Niveau zu proben und zu musizieren, so dass sie sich dafür entschieden hatte, unser Ensemble zu verlassen.

Die aktuelle Quartett-Besetzung mit Anne Bredemeier, Corinna Kistner, Meike Bruns und Sandra Schütte spielt seit 2013 weitere Konzerte und Auftritte, auch unter Mitwirkung von Gästen, wie z. B. im Programm “Musik der Reformationszeit”.

In den vergangenen Jahren führten die Konzerte das Ensemble bereits nach Bad Zwischenahn, Bremen, Oldenburg, Bochum, Holzkirchen, Esslingen, Delmenhorst, Lüneburg und Westerstede.

Unser Instrumentarium umfasst heute:

  • Renaissance-Blockflöten (Garklein, Sopranino, Sopran, Alt, Tenor, Bass, Großbass)
  • Krummhörner (Sopran, Alt, Tenor, Bass)
  • Kortholt (Alt, Bass)
  • Cornamusen (Sopran, Alt, Tenor, Bass)
  • Kniefiedeln (Diskant, Tenor/Bass)
  • Alt-Schalmeien
  • Rauschpfeife
  • Glockenspiel
  • Vasen-Trommel, Schellentrommel, Landsknechts-Trommel, Triangel, Zymbeln, Klangstäbe
  • Singstimmen (Sopran, Mezzosopran, Alt)

Wenn Sie sich für die Renaissance-Instrumente interessieren, finden Sie hier eine kleine Instrumentenkunde.

Einem Menschen ist Ductia zu besonderem Dank verpflichtet: Wilhelm Roos, dem Leiter des ”Studios für Alte Musik Bad Zwischenahn”, dem ersten Musiklehrer Anne Bredemeiers für diese Musik und Leiter vieler der oben genannten Kurse, der stets ein großes Interesse an der Entwicklung des Ensembles gezeigt hat, und der bis zu seinem Tode im April 1998 unzählige Informationen, Notenmaterial und Instrumente beigesteuert hat. Ohne ihn gäbe es Ductia heute nicht.

ROOS1

Wilhelm Roos mit P. Walter Ludwig O.Cist. (1988)

[Home] [Ductia] [Aktuell] [Repertoire] [Links]
1993
1997_1
1999_
20080830
2012BZ02