Home
 Cancionero

Ay, Santa Maria

Ay, Santa Maria,
Valedme, Señora,
Esperança mia!

Vos sois la que amo,
Vos sois la que quiero,
Vos sois la que llamo,
Vos sois la que spero,

Vos sois el lusero
Cuya lus nos guia,
Esperança mia!

Heilige Maria,
Sei gegrüßet, Herrin,
Meine Hoffnung!

Du bist die, die ich gern habe,
Du bist die, die ich liebe,
Du bist die, die ich liebte,
Du bist, die, auf die ich hoffe.

Du bist das Licht,
Dessen Glanz uns leuchtet,
Meine Hoffnung!

Linie

Pues es muerto el Rey del çielo

Pues es muerto
El Rey del çielo que pari,
Sera la muerte
El consuelo para mi.

Las que vida y alegria
Deseáis echar por suertes,
Reparti entre vos mis días,
Dadme todas vuestras muertes;

Que una muerte
No es consuelo para mi,
Pues es muerto
El Rey del çielo para mi.

Da gestorben ist
Der König des Himmels, der erschienen ist
Und den Tod angenommen hat
Sei mir ein Ratgeber.

Das Leben und die Freude
Werden mich verlassen.
Meine Tage sind gezählt,
Gebt mir alle euer Sterben.

Ob ich sterben möchte,
Wurde ich nicht gefragt.
Denn gestorben ist
Der König des Himmels, der erschienen ist.

Linie

¿Qu´es de ti, desconsolado?

¿Qu´es de ti, desconsolado?
¿Qu´es de ti, rey de Granda?
¿Qu´es de tu tierra i tus moros?
¿Dónde tienes tu morada?

Reniega ya de Mahoma
Y de su seta malvada,
Que bivir en tal locura
Es una burla burlada.

Torna, tórnate, buen rey
A nuestra ley consagrada,
Porque, si perdiste el reino,
Tengas el alma cobrada.

De tales reyes vencida
Honra te deve ser dada.
¡O Granada noblecida,
Por todo el mundo nombrada!

Was ist mit dir, Untröstlicher?
Was ist mit dir, König von Granada?
Was ist mit deinem Land und deinen Mauren?
Wo ist deine Bleibe?

Bekehre dich nun von Mohamed
Und seiner tückischen Sekte,
Denn in diesem Wahnsinn zu leben
Ist eine Lästerung.

Wende dich, guter König
Unserem heiligen Gesetz zu,
Denn, wenn du auch dein Reich verloren hast,
Wirst du doch deine Seele retten.

Von solchen Königen besiegt zu werden,
Des gebührt dir Ehre.
Oh edles Granada,
Berühmt in aller Welt!

Linie

¿Françeses, por qué rrasón?

¿Françeses, por qué rrasón
Fuistes de Ruysellón?

Françeses de la graxera,
Desíme, ¿de qué manera
Fuistes de la frontera
Con miedo del gran león?

¿Françeses, por qué rrasón
Fuistes de Ruysellón?

Los françeses de Paris
Devotos de San Donís
Dexaron la flor de lis
Metida en un botijón.

¿Françeses, por qué rrasón
Fuistes de Ruysellón?

Franzosen, aus welchem Grund
Flieht ihr aus dem Rousillon?

Franzosen aus Graxera,
Sagt mir, auf welche Weise
Flieht ihr von der Grenze
Des großen León?

Franzosen, aus welchem Grund
Flieht ihr aus dem Rousillon?

Die Franzosen aus Paris,
Sankt Denis geweiht
Tragen sie die Lilie;
Steckt sie in eine Flasche.

Franzosen, aus welchem Grund
Flieht ihr aus dem Rousillon?

Linie

La tricotea Samartin la vea

La tricotea Smartin la vea;
Abres un poc al agua y señalea.

La bota senbra tuleta,
La señal d´un chapiré.
Ge que te gus per mundo spesa
La botilla plena.

Dama, qui mayna,
Cerrali la vena.
Orli çerli trum, madama.
Çerliçer cerrarli ben
Votr´ ami contrari ben
Niqui niqui don
Formagidón, formagidón.

Yo soy monarchea
De grande nobrea,
Dama, por amor;
Dama, bel se mea
Dama, yo la vea.

Die Strickerin sieht sie heute,
Du wirst Wasser in deinem Becher finden.

Der Weinschlauch scheint ein Loch zu haben,
Das Zeichen eines Betrogenen.
Überall findest du
Den kleinen Weinschlauch voll.

Dame, die du herrschest,
Er heilt das Blut.
Oh ja, meine Dame,
Er heilt ihn gut,
Deinen Freund dort drüben.
Nicht hier, nicht dort,
Vorzüglich, vorzüglich.

Ich bin Herrscherin
Von großem Adel.
Dame, mir zu Liebe,
Schöne Dame, sei mein,
Dame, ich sehe sie.

Linie

Por unos puertos arriva

Por unos puertos arriva
De montaña mey escura,
Caminava el cavallero
Lastimado de tristura.

El caballo dexa muerto,
Y él a pie por su ventura,
Andando de sierra en sierra
De camino no se cura.

Huyendo de las florestas,
Huyendo de la frescura
Métese de mata en mata
Por la mayor espesura.

En sus lágrimas bañado
Más que mortal su figura;
Su be ver y su comer
Es de lloro y amargura.

Durch ein Tor kam
Von den Bergen her
Ein Ritter gezogen,
Der voller Trauer war.

Sein Pferd war gestorben,
Und er zog zu Fuß weiter;
Von Wüste zu Wüste ging er
Seines unsicheren Wegs

Müde der Blumen
Müde der Frische
Von einem Tod zum nächsten
Durch die große Müdigkeit..

In seine Tränen gebadet,
Ist sein sterbliches Gesicht;
Zu trinken und zu essen
Hat er nur Erinnerungen und Bitterkeit.

Linie

Malos adalides fueron

Malos adalides fueron
Los ojos que vos miraron,
Qu´entraron y no salvaron
El coraçón que predieron.

Prendióme vuestra beldad
Las fuerças de mi querer;
Robóme la voluntad
A jamás tener plaser.

Cierto, mal guïados fueron
Por la vía que llevaron,
Qu´entraron y no salvaron
El coraçón que prendieron.

Sie waren schlechte Führer,
Die Augen, die dich sahen,
Die eintraten, ohne das Herz zu grüßen,
Das dich willkommen hieß.

Deine Schönheit nahm mich gefangen,
Deine Stärke nahm mir den Verstand,
Raubte mir den Willen,
Ganz ohne Freude.

Sie waren wirklich schlecht geführt,
Die aufsahen,
Eintraten, ohne das Herz zu grüßen,
Das dich willkommen hieß.

Linie

Tres morillas m´enamoran

Tres morillas m´enamoran en Jaén,
Axa y Fátima y Marién.

Tres morillas tan garridas
Yvan a coger olivas,
Y hallávanlas cogidas en Jaén,
Axa y Fátima y Marién.

Y hallávanlas cogidas,
Y tornavan desmaídas
Y las colores perdidas en Jaén,
Axa y Fátima y Marién.

Tres moricas tan loçanas
Yvan a coger mançanas
Y hallávanlas cogidas en Jaén,
Axa y Fátima y Marién.

Drei kleine Maurinnen liebe ich in Jaén:
Axa und Fátima und Marién.

Drei kleine hübsche Maurinnen
Gingen Oliven pflücken
Und wurden selbst gepflückt in Jaén,
Axa und Fátima und Marién.

Sie wurden selbst gepflückt
Und kamen der Ohnmacht nahe zurück
Und wurden ganz blass in Jaén,
Axa und Fátima und Marién.

Drei Maurinnen waren vollkommen verrückt.
Sie gingen Äpfel pflücken
Und wurden selbst gepflückt in Jaén,
Axa und Fátima und Marién.

Linie

Por Mayo era, por Mayo

Por Mayo era, por Mayo,
Quando fase las calores,
Quando dueñas y donellas
Todas andan con amores.
Quando los que están penados
Van servir a sus amores.

Denn es wird Mai,
Die Zeit, in der es warm wird.
Dann gehen Frauen und Mädchen
Voller Liebe umher.
Dann werden die, die einst bestraft wurden,
Wieder der Liebe dienen.

Linie

La bella malmaridada

La bella malmaridada,
De las más lindas que yovi,
Miémbresete quán amada,
Señora, fuiste de mi.
Mira cómo por quererte
Tienes al cabo mi vida;
Y si tu fueras servida,
Dichosa fuera mi suerte:
Mas pues te pene nada
Quanto yo peno por ti,
Miémbresete quán amada,
Señora, fuiste de mi.

Miraras qu´en tu serviçio
Es ya pasada mi vida,
Siendo tú d´ello servida
Fuere ninguno con beneficio.
Mas pues no se te dió nada
Quanto yo pasé por ti,
Miémbresete quán amada,
Señora, fuiste de mi.

Die schöne unglücklich Verheiratete
Von den vielen, die ich gesehen habe,
Erinnere dich daran, wie sehr du geliebt wurdest,
Frau, du bist vor mir geflohen.
Schau, wie ich dich gesucht habe,
Du hältst mein Leben am Schopfe;
Und als dir gedient wurde,
Hießest du mich gehen:
Aber es gibt keinen größeren Schmerz,
Als den, den ich für dich leide.
Erinnere dich daran, wie sehr du geliebt wurdest,
Frau, du bist vor mir geflohen.

Hättest du nur gesehen, wie ich in deinem Dienst
Mein Leben gestellt hätte
Doch dir zu dienen
Nützt niemandem.
Denn du siehst nicht
Wieviel ich für dich tue,
Erinnere dich daran, wie sehr du geliebt wurdest,
Frau, du bist vor mir geflohen.

Linie

Ay luna que reluzes

Ay luna que reluzes
Toda la noche malumbres.
Ay luna tan bella
Alumbres me a la sierra.
Ay luna que reluzes
Toda la noche malumbres.

[Home] [Ductia] [Aktuell] [Repertoire] [Links]

Ach leuchtender Mond
Erhelle mir die ganze Nacht.
Ach schöner Mond
Leuchte mir in die Wüste.
Ach leuchtender Mond
Erhelle mir die ganze Nacht.